Das Grossmünster

KARLSTURM


Karlsturm

Der Karlsturm gegen die Limmat hin ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Über eine steile Wendeltreppe aus dem 12. Jahrhundert geht es 187 Stufen hinauf zur Plattform auf 50 Metern Höhe. Dort gewähren vier grosse Fenster Ausblick über die Stadt, den See bis zu den Alpen. Die vier Terrassen sind aus Sicherheitsgründen abgesperrt.
 

Baugeschichte

Die charakteristischen Helme der Grossmünster-Türme bilden heute das Wahrzeichen Zürichs. Beim ursprünglichen Bau aus dem 13. Jahrhundert waren sie nur um weniges höher als der Dachfirst des Kirchenschiffes. Kurz vor der Reformation erhielten sie Nadelhelme - ähnlich dem Turm des Fraumünsters. Nach einem Brand wurden ihnen 1786 die heutigen Turmhelme aufgesetzt, böse Mäuler nennen sie Zitronenpressen. Sie gelten als frühe Beispiele neugotischen Baustils.
 

© Lorena La Spada © Lorena La Spada © Lorena La Spada © Lorena La Spada

Öffnungszeiten Karlsturm

Sommer   |   1. März bis 31. Oktober
Mo – Sa, 10.00 – 17.30 Uhr,  So 12.30 – 17.30 Uhr

Winter   |   1. November bis 28. Februar
Mo – Sa, 10.00 – 16.30 Uhr,  So, 12.30 – 16.30 Uhr

 

Kein Lift vorhanden (187 Treppenstufen).
 

Weitere Infos zu Ihrem Besuch im Karlsturm

Eintritt

Erwachsene: CHF 5.–

Kinder, Jugendliche, Studenten & AHV: CHF 2.–

Audioguide in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Romanisch.
Erhältlich am Empfang, im Turmeintritt inbegriffen (plus CHF 5.– Depot).

Der Turmeintritt berechtigt zu einem Rabatt von CHF 5.– auf den Eintritt in die Sammlung Kunsthaus Zürich
(CHF 11.– anstatt CHF 16.–)

Aktuell

Das Grossmünster

BEGLEITPUBLIKATION


Entdecken Sie das Begleit­buch «Getruckt zuo Zürich. Ein Buch verändert die Welt.»167914.07.2021

HIMMEL AUF


Im Rahmen der Ausstellung ist die Video­installation «Himmel auf» von Gabriela Gerber und Lukas Bardill zu sehen.167914.07.2021

POLKE-FENSTER


Erfahren Sie mehr über die Kirchenfenster von Sigmar Polke.1679116.06.2021

GIACOMETTI-FENSTER


Erfahren Sie mehr über die Fenster des Schweizer Künstlers Augusto Giacometti.1679116.06.2021

KREUZGANG


Der Kreuzgang des Grossmünsters stammt aus dem späten 12. Jahrhundert und war Bestandteil des Chorherrenstifts.1679114.07.2021

ZWISCHENTÖNE DER REFORMATION


Dauerausstellung zur Reformation im Kreuzgang

1679106.07.2021

KRYPTA


Die Krypta ist der älteste Teil des Grossmünsters. Darin gibt es Wandmalereien und das Original der Sitzfigur Karls des Grossen vom Südturm zu entdecken.1679102.08.2021